Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK Mehr Informationen
Kreisgruppe Höxter

Schmetterlinge

In Deutschland leben etwa 3.700 heimische Schmetterlingsarten, davon gehören etwa 190 zu den Tagfaltern. 80 Prozent von ihnen stehen bereits auf der Roten Liste gefährdeter Arten. Sie leiden unter dem Verlust ihrer Lebensräume, Umweltgiften oder den naturfeindlichen Monokulturen der Forst- und Landwirtschaft. Doch jeder kann etwas für Schmetterlinge tun.

Schmetterlinge beobachten - Natur entdecken

Distelfalter auf einer Flockenblume Distelfalter auf einer Flockenblume  (BUND)

In der großen Welt der Insekten sind Schmetterlinge wohl die beliebtesten Vertreter. Ein Sommer ohne Schmetterlinge wäre nur halb so bunt – und für die meisten von uns kaum vorstellbar. Dabei erfreuen sie uns nicht nur, ihr zahlreiches Vorkommen ist auch ein Zeichen für eine gesunde und vielgestaltige Umwelt. 

In Deutschland leben etwa 3.700 Schmetterlingsarten, rund 190 davon gehören zu den Tagfaltern. Aber der Verlust der biologischen Vielfalt macht auch vor den Schmetterlingen nicht halt. Viele der heimischen Schmetterlingsarten stehen auf der Roten Liste. Sie leiden unter dem Verlust ihrer Lebensräume, Umweltgiften oder den naturfeindlichen Monokulturen der Forst- und Landwirtschaft. Doch jeder kann etwas für Schmetterlinge tun.

Auf unseren Seiten finden Sie neben Informationen zur Lebensweise und Bedrohung der Schmetterlinge, auch Beobachtungstipps, Steckbriefe der häufigsten Arten oder Anleitungen für einen schmetterlingsfreundlichen Garten.

Poster Tagfalter

Poster Tagfalter Poster Tagfalter  (BUND)

Das Poster kann für den eigenen Gebrauch hier heruntergeladen werden.

Jetzt herunterladen

Broschüre: Wie helfe ich den Schmetterlingen? Broschüre: Wie helfe ich den Schmetterlingen? - Kleine Maßnahmen mit großer Wirkung  (BUND)

BUND-Bestellkorb