Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Höxter

Landwirtschaft

Ein Viertel aller Ackerflächen in Deutschland ist von Wind- und Bodenerosion betroffen. Zugleich steigt der Flächenverbrauch weiter: Immer mehr fruchtbare Böden werden verdichtet, degradiert oder zerstört. Überdüngung und Pestizideinsatz töten Insekten und Vögel und belasten unsere Gewässer. Der BUND setzt sich für eine echte Agrarwende hin zu einer ökologisch ausgerichteten Landwirtschaft ein.

Für eine gentechnikfreie, umwelt- und tierschutzgerechte Landwirtschaft

Düngung mit Gülle Düngung mit Gülle  (Margit Power / fotolia.com)

Ob auf der Straße, am Ackerrand, in Ministerien und Behörden, bei Veranstaltungen, in Projekten, Gremien und Netzwerken oder notfalls auch vor Gericht: Der Einsatz für eine ökologisch ausgerichtete, umwelt- und tierschutzgerechte Landwirtschaft ist seit je her eines der Kernthemen des BUND in Nordrhein-Westfalen.

Fast die Hälfte der Landesfläche wird landwirtschaftlich genutzt, und das hat maßgeblichen Einfluss auf die Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt, den Zustand unserer Gewässer und des Grundwassers, den Boden und das Landschaftsbild. Im Kreis Höxter sind es sogar 60 %, davon 78 % als Acker- und 22 % als Grünland.

Die BUND-Aktivitäten haben viele Facetten und umfassen ein breites Themenspektrum von Tierhaltung über Gentechnik bis hin zu Agrarsubventionen, Biogas-Anlagen, Gülle, Ökolandbau, Streuobstwiesenschutz u.v.a.m. Mehr lesen ...


Demo: Wir haben es satt! - Agrarwende anpacken, Klima und Insekten schützen!

Demo: Wir haben es satt! - Agrarwende anpacken! Demo: Wir haben es satt! - Agrarwende anpacken!  (Dirk Jansen)

Zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche (IGW) demonstrierten am 18. Januar 2020  in Berlin rund 27.000 Menschen unter dem Motto „Agrarwende anpacken!“ bunt, laut und friedlich für eine andere Agrarpolitik und mehr Klima- und Insektenschutz. Aufgerufen dazu hatte das Bündnis „Wir haben es satt!“, ein Zusammenschluss von über fünfzig Landwirtschafts-, Verbraucher-, Tier-, Umwelt- und Naturschutzorganisationen sowie Initiativen der Entwicklungszusammenarbeit und Eine-Welt-Gruppen.

Auch aus dem Weserbergland und Ostwestfalen-Lippe (OWL) waren am frühen Morgen BUND-Aktive gemeinsam in Bussen oder mit der Bahn nach Berlin gereist, um ihre Forderungen in die Schlagzeilen zu bringen - zur Klimakrise, zum Zuviel Nitrat im Grundwasser, zum dramatischen Rückgang der Arten.

So kann es nicht weitergehen, reden allein reicht nicht. Wir fordern die Bundesregierung auf bei der anstehenden EU-Agrarreform Nägel mit Köpfen zu machen, die Ärmel hochzukrempeln und die Agrarwende anzupacken - jetzt!  Mehr lesen ...

Schluss mit Glyphosat, Frau Dr. Merkel!

Gemeinsam gegen Glyphosat Gemeinsam gegen Glyphosat  (BUND)

Mit einer Ablehnung der Wiederzulassung des Pflanzengiftes Glyphosat hätte die EU ein klares Zeichen gegen die Industriealisierung der Landwirtschaft und für den Schutz der biologischen Vielfalt sowie der Gesundheit der europäischen Bevölkerung setzen können. Nur durch die Stimme Deutschlands, in Gestalt des Unionspolitikers Christian Schmidt, konnte eine Wiederzulassung durchgesetzt werden. Schreiben Sie jetzt Bundeskanzlerin Angela Merkel und fordern Sie einen nationalen Ausstieg aus Glyphosat. Mehr lesen ...

Raus aus der Massentierhaltung

Raus aus der Massentierhaltung Raus aus der Massentierhaltung  (BUND)

Eine zukunftsfähige Landwirtschaft achtet das Wohl der Tiere, schützt Umwelt und Klima und liefert uns gute, gesunde Nahrung. Doch die Realität in Deutschland sieht anders aus: Beispielsweise werden männliche Küken am Tag ihrer Geburt getötet. Antibiotika für uns Menschen werden teils massenhaft im Tierstall eingesetzt. Und uns Verbrauchern wird das alles verschwiegen. 

Die Massentierhaltung ist ein riesiges Problem in Deutschland. Jetzt nach der Bundestagswahl muss sich dringend etwas ändern. Schicken Sie eine Protest-Mail an die Parteivorsitzenden!  Mehr lesen ...

A Place To Bee - Für eine Zukunft mit Bienen

A Place to Bee - Für eine Zukunft mit Bienen A Place to Bee - Für eine Zukunft mit Bienen  (BUND)

In Deutschland sind mittlerweile 197 Wildbienenarten gefährdet und 31 Arten vom Aussterben bedroht. Das ist kein Zufall, sondern eine Entwicklung, die sich verstetigt hat. Die industrielle Landwirtschaft, die Versiegelung von Flächen, der großflächige Einsatz von Pestiziden, aber auch der Hausgebrauch mit freiverkäuflichen Mitteln aus dem Baumarkt nehmen den Bienen die Lebensräume, lassen sie Hunger leiden und greifen ihr Nervensystem an. Helfen Sie, das Bienensterben zu stoppen!  Mehr lesen ...

Bienengefährdende Pestizide: BUND gewinnt Rechtsstreit gegen Bayer

Helfen Sie den Bienen. Schreiben Sie an Bayer! Helfen Sie den Bienen. Schreiben Sie an Bayer!  (BUND)

Der BUND hat seinen Rechtsstreit gegen die Bayer CropScience Deutschland GmbH, eine Tochter der Bayer AG, gewonnen. Nach dem am 11. März 2015 verkündeten Urteil des Landgerichts Düsseldorf darf der BUND wieder ohne Einschränkungen sagen, dass zwei von Bayer hergestellte Pestizidprodukte für Bienen gefährlich sind und es sich bei dem darauf abgebildeten Logo mit dem Aufdruck "nicht bienengefährlich" um eine Irreführung von Verbrauchern handelt.  Mehr lesen ...

Positionspapier Landwirtschaft 4.0

Positionspapier Landwirtschaft 4.0 Positionspapier Landwirtschaft 4.0  (BUND)

Insektenatlas 2020

Insektenatlas 2020: Daten und Fakten über Nütz- und Schädlinge in der Landwirtschaft Insektenatlas 2020: Daten und Fakten über Nütz- und Schädlinge in der Landwirtschaft  (BUND)

Agraratlas 2019

Agrar-Atlas 2019: Daten und Fakten zur EU-Landwirtschaft Agrar-Atlas 2019: Daten und Fakten zur EU-Landwirtschaft  (BUND)

Fleischatlas 2018

Fleischatlas 2018 Fleischatlas 2018: Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel  (BUND)

Konzernatlas 2017

Konzernatlas 2017: Daten und Fakten über die Agrar- und Lebensmittelindustrie Konzernatlas 2017: Daten und Fakten über die Agrar- und Lebensmittelindustrie  (BUND)

BUND-Bestellkorb