Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Höxter

Wald retten - Kohle stoppen!

18. September 2018 | BUND, Energiewende, Klimawandel, Kohle, Lebensräume, Wälder

Aufruf zur Demonstration am Samstag, den 06. Oktober 2018 am Hambacher Wald.

Demo: Wald retten - Kohle stoppen!  (BUND)

Wir sind empört darüber, dass RWE mit den Vorbereitungen der Räumung des Hambacher Waldes begonnen hat. Damit plant der Konzern eindeutig die Rodung des Waldes, obwohl aufgrund der Klage des BUND NRW über die Zulässigkeit dieser Rodung vor dem Oberverwaltungsgericht verhandelt wird.

Vor der gerichtlichen Entscheidung Fakten zu schaffen, ist eine Provokation. Auf Druck des Gerichtes hatte RWE erklärt, nicht vor dem 15. Oktober 2018 mit den Rodungen beginnen zu wollen. Rodungen für den Kohleabbau durchführen, während gleichzeitig in Berlin die Kohle-Kommission über einen Kohleausstieg verhandelt, zeigt, dass RWE kein Interesse an einem gesellschaftlichen Konsens hat. Deshalb ruft der BUND gemeinsam mit campact, Greenpeace und den NaturFreunden Deutschlands zu einer Großdemonstration am Samstag, den 06. Oktober 2018 auf. Es darf nicht zur Rodung kommen, der Hambacher Wald muss erhalten bleiben!

Nachdem vergangene Woche mit der Räumung der Baumhäuser im Hambacher Wald begonnen wurde, wurde die Demonstration vorverlegt. Ursprünglich war sie für den 14. Oktober 2018 geplant, am Tag vor dem möglichen Beginn einer Abholzung ab 15. Oktober 2018. 

MEHR INFORMATIONEN

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb