Kreisgruppe Höxter

Insekten schützen: Eine Anleitung für Garten, Haus und Alltag

02. Juli 2020 | BUND, Lebensräume, Naturschutz, Schmetterlinge, Wildbienen

BUND-Broschüre informiert: Was wir für Bienen, Käfer und Schmetterlinge tun können.

Insekten schützen: Eine Anleitung für Garten, Haus und Alltag  (H.-D. Mitzka / BUND)

Insekten sind existentiell für das Ökosystem und - für uns. Zwei Dritteln unserer Nahrungspflanzen dienen sie als Bestäuber. Der ökonomische Wert dieser Bestäubungsleistung wird weltweit auf über 250 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt. Zudem sind Insekten Nahrungsgrundlage tausender Tierarten, allem voran für Vögel.

Alle Singvögel ernähren ihre Brut mit Insekten, auch viele Fledermäuse und Fische leben von ihnen. Insekten helfen zudem bei der Müllbeseitigung. Sie zersetzen organisches Material und halten die Böden fruchtbar. In den letzten Jahrzehnten ist die Anzahl und Vielfalt der Insekten drastisch geschrumpft. Flächendeckende Untersuchungen fehlen. In einigen Regionen hat die Insektenbiomasse bis zu 75 Prozent in den letzten 30 Jahren abgenommen. Das hat die viel diskutierte Krefelder Studie herausgefunden.

Auch weltweit bestätigt sich dieser dramatische Abwärtstrend. Das Insektensterben hat viele Gründe. Hauptsächlich verantwortlich sind der Verlust der Lebensräume und der großflächige Pestizid-Einsatz in der Landwirtschaft. Hier muss die Politik gegensteuern und eine Landwirtschaft fördern, die unsere Lebensgrundlagen erhält, die Artenvielfalt fördert und den Einsatz von Pestiziden massiv reduziert. Aber wir alle können zum Schutz von Insekten beitragen: Beim Einkaufen, beim Gärtnern, beim Haus renovieren oder durch politisches Engagement. Die Broschüre zeigt auf, was wir ganz konkret für Bienen, Käfer und Schmetterlinge tun können.

Mehr Informationen in der Broschüre Insekten schützen! Eine Anleitung für Garten, Haus und Alltag.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb