Kreisgruppe Höxter

Landtagswahl 2022 in NRW

14. April 2022 | BUND, Flüsse & Gewässer, Klimawandel, Kohle, Landwirtschaft, Mobilität, Naturschutz, Wälder

Am 15. Mai 2022 wählt Nordrhein-Westfalen - Kernforderungen des BUND.

Zukunft. Wählen.  (BUND NRW)

Am 15. Mai 2022 wählt Nordrhein-Westfalen. Rund 13 Millionen Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, über die Zusammensetzung des neuen Landesparlaments in Düsseldorf für die kommenden fünf Jahre zu bestimmen. Der BUND hat die ablaufende Legislaturperiode einem kritischen Check unterzogen und Kernforderungen für ein zukunftsfähiges NRW formuliert (s.u.).

Ein Rückblick auf fünf Jahre Schwarz-Gelb zeigt, dass diese Landesregierung keine Lösungen für die zentralen Herausforderungen gefunden hat. Weder der Klimakrise noch der Biodiversitätskrise wurde wirksam begegnet - im Gegenteil. Noch immer klammert sich Schwarz-Gelb an die Kohle, die Verkehrswende wurde ausgebremst, unsere natürlichen Lebensgrundlagen werden einer entfesselten Wirtschaft geopfert, die Bürgerbeteiligung reduziert.

Am 15. Mai haben die Bürger*innen Nordrhein-Westfalens die Wahl: Bleibt es bei einem „Weiter so wie bisher“ oder schafft unser Land die Wende zu einem ökologischen Aufbruch, der die Grenzen des Wachstums akzeptiert, unsere Lebensgrundlagen sichert und mehr soziale Gerechtigkeit schafft. Dazu hat der BUND zentrale Forderungen aufgestellt. Wir fordern alle Kandidat*innen im Landtagswahlkampf 2022 und die neue Landesregierung dazu auf, sich für zukunftsfähige Politik einzusetzen und dafür folgende Schritte einzuleiten:

BUND-Kernforderungen zur Landtagswahl 2022

  • Biodiversität erhalten und stärken,
  • Umwelt und tierschutzgerechte Landwirtschaft voranbringen,
  • Gewässer schützen,
  • Klima retten - Kohleausstieg vollenden,
  • Mobilität neu denken.

Mehr Informationen

Zur Übersicht