Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Höxter

Die Wiese - ein Paradies nebenan

12. Juni 2019 | BUND, Lebensräume, Naturschutz, Schmetterlinge, Wildbienen

BUND-Tipp: Der neue Dokumentarfilm des Naturfilmers Jan Haft läuft jetzt im Kino.

Die Wiese - ein Paradies nebenan  (polyband.de)

Der neue Dokumentarfilm „Die Wiese - ein Paradies nebenan“ des preisgekrönten Naturfilmers Jan Haft zeigt in nachhaltigen Bildern die Pflanzen- und Tiervielfalt einer Wiese. Sie erinnern daran, wie wichtig dieses Biotop vor unserer Haustür für das Funktionieren des Ökosystems ist.

Sie ist ein Paradies nebenan. Nirgendwo ist es so bunt und so vielfältig wie in einer blühenden Sommerwiese. Zahlreiche Arten, Vögel, Heuschrecken, Schmetterlinge, Wildbienen und viele andere Tiere leben zwischen den Gräsern und farbenprächtigen Kräutern. Das Zusammenspiel der Arten, die Abhängigkeit der Tiere und Pflanzen voneinander, macht eine Wildblumenwiese zu einem Kosmos, in dem es unendlich viel zu entdecken gibt. Eine faszinierende Welt, in der ein Drittel unserer Tier- und Pflanzenarten zu Hause ist.

In nie gesehenen Bildern und mit großem, technischen Aufwand gedreht, stellt die Dokumentation einige der schönsten, liebenswertesten und skurrilsten Wiesenbewohner vor. Die Hauptdarsteller des Films sind junge Reh-Zwillinge, die ein Leben zwischen Waldrand und Wiese führen und den Zuschauer mitnehmen auf ihre Abenteuer.

Der Film "Die Wiese - ein Paradies nebenan" führt die Zuschauer in eine Welt, die jeder zu kennen glaubt, und die doch voller Wunder und Überraschungen steckt.

Mehr Informationen:  Die Wiese - ein Paradies nebenan jetzt im Kino.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb