Kreisgruppe Höxter
Mitglied werden Jetzt spenden
Kreisgruppe Höxter

Schluss mit der Pökelei!

18. Oktober 2021 | BUND, Flüsse & Gewässer, Lebensräume, Ressourcen & Technik, Umweltgifte

Bitte unterstützen Sie unseren Appell und helfen Sie uns, Werra und Weser zu schützen!

Einleitungsrohr an der Ulster/Werra  (Stephan Gunkel)

Seit vielen Jahren setzt sich der BUND gegen eine Versalzung unserer Flüsse ein. Seit Jahrzehnten werden große Mengen an Salzabwässern direkt in die Werra und Weser eingeleitet. Die Folgen für die Flussnatur sind dramatisch: Die Tiere sind krank, die Unterwasserwelt verändert sich, die Artenvielfalt geht verloren.

Im Dezember stehen wichtige Entscheidungen an: Die Umweltminister*innen von Niedersachsen, Hessen und Thüringen beschließen den Bewirtschaftungsplan Salz für die Jahre 2021-2027. Wird er wie bereits in 2016 vereinbart verabschiedet, haben Werra und Weser eine Chance, sich von der lebensfeindlichen Salzfracht zu erholen. Denn die Salzeinleitungen werden im Bewirtschaftungsplan schrittweise abgesenkt. Der BUND hat jedoch Sorge, die Politik könnte angesichts der Forderungen des Agrarkonzerns K + S, der für die Einleitungen verantwortlich ist, einknicken und die Grenzwerte wieder aufweichen.

Damit die Politik Wort hält, starten die drei BUND-Landesverbände Niedersachen, Hessen und Thüringen heute den gemeinsamen Online-Appell „Schluss mit der Pökelei!“ gegen eine weitere Versalzung von Werra und Weser. Der Appell ist zu finden unter:

Bitte stützen auch Sie unseren Appell und helfen Sie uns, unsere Flüsse zu schützen!

Zur Übersicht