Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Höxter

Klimanotstand in Höxter

28. Juni 2019 | BUND, Energiewende, Klimawandel, Nachhaltigkeit

Rat der Stadt Höxter unterstützt Bürgerantrag für mehr Klimaschutz.

Höxter ruft Klimanotstand aus  (H.-D. Mitzka / BUND)

Auf der Grundlage eines Bürgerantrages hat der Rat der Stadt Höxter gestern als erste Stadt im Kreis Höxter den Klimanotstand ausgerufen. Das bedeutet, dass künftig alle Entscheidungen auch dahingehend geprüft werden, welche Relevanz sie für den Klimaschutz haben.

In der Antragsbegründung heißt es: „ ... aus der Entscheidung leitet sich ab, dass künftige politische Entscheidungen und/oder Projekte des Rates oder eines anderen Gemiums immer mit den Risiken für die Umwelt abgewogen werden müssen. Als Grundlage eines solchen Prozesses kann das vorhandene Klimaschutzkonzept dienen“.

Wie anderswo streiken auch im Kreis Höxter hunderte Schülerinnen und Schüler der Fridays for Future - Bewegung. "Die jungen Demonstrierenden gehen auf die Straße, um mehr Klimaschutz von der Politik einzufordern. Bisweilen wird dies von der Politik und Wirtschaft belächelt. Das muss sich ändern!“

„Klimaschutz fängt schon im Kleinen an. Wenn jede Stadt sich bemüht, werden wir es schaffen, als Städte im Kreis Höxter ein Vorbild für andere zu sein und eine Klimapolitik zu schaffen, die mehr von klimafreundlichen Visionen und neuen Ideen bezüglich des Klimaschutzes geprägt ist. Diese Entscheidung sollte auch mit einem Appell an alle Räte im Kreis Höxter verbunden sein, den „Klimanotstand“ auszurufen".

Mehr Informationen 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb