Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Höxter

Geocaching in der und für die Natur

25. April 2015 | BUND, Energiewende, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit, Ressourcen & Technik, Umweltgifte

BUND-Workshop für Multiplikatoren in Höxter

Referent Jan Breuer mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Workshops in Höxter  (Beate Storkebaum)

Am Samstag, den 25.04.2015 hat die BUND-Kreisgruppe Höxter zusammen mit der Bildungsoffensive BUND NRW einen Geocaching-Workshop veranstaltet. Geocaching ist eine moderne Form der Schnitzeljagd mit GPS-Geräten. Mit den Geräten in der Hand gehen Groß und Klein auf die Suche nach in der Stadt oder Natur versteckten Gegenständen, die einen mit kniffligen Rätseln und spannenden Aufgaben von Station zu Station und am Ende zum versteckten Schatz führen können.

Der Referent Jan Breuer - selbst passionierter Geocacher - hat morgens im Theorieteil die Methodik des Geocache Suchens und des Versteckens von Caches erklärt und viele Tricks verraten. Schließlich ging es darum, möglichst in kurzer Zeit die Teilnehmer - darunter einige Anfänger - dazu zu befähigen, selbst Caches zu verstecken. Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Tagungsort Hotel Stadt Höxter kam der Praxisteil. Es wurden zwei Gruppen mit jeweils vier Teilnehmern gebildet. Jeder konnte ein GPS-Gerät der BUNDjugend (Soest) selbst in die Hand nehmen und benutzen. Jede Gruppe hatte die Aufgabe, drei bereits vorbereitete Caches an zuvor auf einem Kartenausschnitt festgelegten Punkten für die andere Gruppe zu verstecken. In dem ersten Cache waren die Koordinaten für den zweiten Cache versteckt usw.

Die Gruppen trafen wieder zusammen und gingen gemeinsam die Route ab. Dabei mussten die Caches der jeweils anderen Gruppe gesucht werden. Das Verstecken, aber auch das Suchen mit den GPS-Geräten und am Zielpunkt dann die Suche mit dem gesunden Menschenverstand nach den kleinen Dosen mit dem Zettel für die nächsten Koordinaten hat sehr viel Spaß gemacht.

Auch auf die Konflikte zwischen dem Geocaching und dem Naturschutz ging Jan Breuer ein, so ist es eigentlich nicht zulässig, auf fremden Grundstücken, wie auch im Wald etwas zu vergaben. Aber tatsächlich sind viele dauerhafte Geocaches vergraben oder stellen Eingriffe in die Natur dar.

Nach dem Workshop sind wir mit dem nötigen Wissen ausgestattet, eine mobile Route des BUND-Cachings in Höxter festzulegen. Die BUNDjugend Soest hat mehrere schon gut ausgearbeitete Themenrouten, die man mit Jugendlichen zusammen begehen kann. Dazu gibt es fertige „Roadbooks“ mit Fragen, Aktionen und Informationen zu einem Themenkomplex, z.B. Kritischer Konsum, Energie, Klima, Apfel und Wald. Nachdem die Jugendlichen einen Cache gefunden haben, gibt es etwas kurze Themenarbeit, dann geht´s zum nächsten Cache. Beim Gehen kann man mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen.

Beim Ferien(s)pass Höxter 2015 wird erstmals von der BUND-Kreisgruppe Höxter eine solche Geocache-Aktion mit Umweltthema für Jugendliche angeboten, am Mittwoch, den 15.07.2015 von 15:00 bis 17:00 Uhr. 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb