Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Höxter

LANUV bestätigt Wolf-Sichtung im Kreis Höxter

03. Juli 2018 | BUND, Lebensräume, Naturschutz

BUND: Rückkehrer willkommen! - Zweiter Wolf-Nachweis im Kreisgebiet seit 2009.

Wolf  (Uwe Tichelmann)

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) NRW hat heute die Sichtung und den Nachweis eines Wolfes mit Hilfe von Fotos im Kreis Höxter bestätigt. Bereits am 03. Juni 2018 beobachtete ein Autofahrer am späten Abend einen Wolf in der Nähe von Marienmünster. Er konnte mehrere Fotos mit seinem Mobiltelefon erstellen. In Abstimmung mit der Dokumentations- und Bewertungsstelle des Bundes (DBBW) wurde festgestellt, dass diese Fotos einen Wolf zeigen.

Diese Beobachtung wurde dem LANUV erst vor wenigen Tagen gemeldet. Der Beobachtungsort wurde von der zuständigen Wolfberaterin verifiziert. Hinweise auf Wölfe können beim LANUV unter der Tel.: 02361-305-0 gemeldet werden. Außerhalb der Geschäftszeiten und am Wochenende in der Nachrichtenbereitschaftszentrale unter der Tel.: 0201-714488. Im Kreis Höxter nimmt auch die zuständige Wolfberaterin unter der Tel.: (05273) 35192 oder 0171 5873 361 Hinweise entgegen.

In Nordrhein-Westfalen galt der Wolf seit Mitte des 19. Jahrhunderts als ausgerottet. 2009 konnte in Borgentreich-Muddenhagen im Kreis Höxter erstmalig wieder ein Wolf in NRW nachgewiesen werden. Das Tier aus Nordhessen hatte die Grenze zu NRW überquert und ein Schaf gerissen. Der Wolfsrüde lebte seit 2006 im hessischen Reinhardswald und wurde im April 2011 in der Nähe der Sababurg vergiftet tot aufgefunden. Ein Nachweis für eine dauerhafte Ansiedlung von Wölfen in NRW existiert bisher nicht.

Mehr Informationen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb