Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Höxter

Wir haben es satt!

Demonstrieren Sie am Samstag, den 19. Januar 2019 mit uns in Berlin für eine zukunftsfähige, gentechnikfreie, umwelt- und tierschutzgerechte Landwirtschaft und gutes Essen für alle!

Wir haben es satt! - Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen

9. Wir haben es satt - Demonstration in Berlin 9. Wir haben es satt - Demonstration in Berlin  (BUND)

Gutes Essen, eine klimagerechte Landwirtschaft und der Erhalt der Bauernhöfe - das steht 2019 auf dem Spiel. Bei der kommenden Reform der EU-Agrarpolitik (GAP) entscheidet sich, welche Landwirtschaft mit den 60 Milliarden Euro Jahr für Jahr unterstützt wird.

Jetzt muss Schluss sein mit den Steuermilliarden an die Agrarindustrie! Der Umbau zu einer gentechnikfreien, umwelt- und tierschutzgerechten Landwirtschaft kann nicht mehr warten.

Bei den Verhandlungen in Brüssel muss sich die Bundesregierung an die Seite der Bäuerinnen und Bauern stellen, die Tiere artgerecht halten, insektenfreundliche Landschaften schaffen und gutes Essen herstellen. Deswegen schlagen wir - die bunte, vielfältige und lautstarke Bewegung - mit unseren Töpfen Alarm für die Agrarwende! Kommen Sie am Samstag, den 19. Januar 2019 zur Demo in Berlin. 

Mehr lesen ...


Wir haben es satt! - Alarmschlagen für gute Landwirtschaft

8. "Wir haben es satt!" - Demonstration in Berlin 8. "Wir haben es satt!" - Demonstration in Berlin  (BUND)

Am Samstag, den 20. Januar 2018, zum Auftakt der weltgrößten Agrarmesse "Grüne Woche", treffen sich Landwirtschaftsminister und -ministerinnen aus der ganzen Welt in Berlin. Als Gastgeberin der Agrarministerkonferenz steht die Bundesregierung dann im Licht der Weltöffentlichkeit. Während drinnen Verhandlungen und Entscheidungen über das Essen und die Landwirtschaft fallen, wird draußen Druck für die globale Agrar- und Ernährungswende und für gerechten Handel gemacht.

Ab 11 Uhr findet diesmal bereits zum achten Mal die Großdemonstration „Wir haben es satt!“ statt, zu der der BUND zusammen mit einem breiten Bündnis aus insgesamt 50 Verbänden von Aktivisten, Landwirten, Imkern und Verbrauchern aufruft. Es werden mehr als 10.000 Menschen erwartet, die gemeinsam für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und eine nachhaltige Agrarreform eintreten. Mit bunten Plakaten, Fahnen, kreativen Sprüchen und lautem Trommeln auf den mitgebrachten Kochtöpfen werden sich auch Aktive der BUNDjugend aus ganz Deutschland dem Demonstrationszug anschließen.

Mehr lesen ...  

EU-Agrarpolitik - einfach erklärt

Broschüre: EU-Agrarpolitik - einfach erklärt Broschüre: EU-Agrarpolitik - einfach erklärt  (BUND)

Europas Agrarlandschaften sind vielfältig und die politischen Herausforderungen groß. Aus diesem Grund wurde vor über 50 Jahren die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik – kurz GAP – auf den Weg gebracht. Heute ist kein anderer Wirtschaftsbereich in der Europäischen Union (EU) so stark durch EU-Regeln geprägt wie die Landwirtschaft. Doch die GAP muss sich ändern.

Mehr Informationen

Broschüre: Lügen der Agrarindustrie

Die Lügen der Agrarindustrie und die Fakten, 12/2013 Broschüre: Die Lügen der Agrarindustrie und die Fakten  (BUND)

BUND-Bestellkorb