Kreisgruppe Höxter

Erlebnis Erde: Die Rückkehr der Biber

Europäischer Biber Europäischer Biber  (Donaufotograf / wikimedia commons / CC BY-SA 4.0)

Die Rückkehr der Biber ist eine der größten Erfolgsgeschichten des Naturschutzes in Deutschland. Lange Zeit gejagt und nahezu ausgerottet, leben heute wieder mehr als 35.000 Biber in der Bundesrepublik - Tendenz steigend. Doch wie kam es dazu?

Ende der 1920er Jahre waren in Deutschland nur noch 200 Biber an der Mittleren Elbe bei Dessau heimisch. Streng geschützt überlebten die bis zu 35 Kilo schweren Elbebiber in dieser Gegend. Zu der Zeit waren die großen Nager nahezu in ganz Europa verschwunden. Lediglich in Norwegen, Frankreich und Russland gab es weitere kleine Populationen mit wenigen Hundert Tieren. Die Jagd nach ihrem wertvollem Pelz und dem schmackhaften Fleisch hatte die Bestände früh dezimiert. Auch das sogenannte "Bibergeil", ein moschusähnliches Duftsekret, das in der Medizin als Schmerzmittel Verwendung fand, wurde den Tieren Mitte des 19. Jahrhunderts zum Verhängnis.

Fast unbemerkt kehrten die Biber zurück. Die Tiere besiedelten zunächst die naturnahen Auwälder entlang der Flüsse. Als die besten Reviere entlang der großen Ströme besetzt waren, drängten die abwandernden Jungbiber in kleinere Flüsse, in die Hochlagen des Schwarzwaldes und sogar in die von Menschen entwässerte Kulturlandschaft.

Zur Sendung

ZDFzoom: Das Ende der Energiewende?

Das Ende der Energiewende? Die Windkraftanlagen in Schöppingen haben zum Teil nur einen Abstand von rund 600 Metern bis zur Wohnbebauung  (Danny Zober / ZDF / obs)

Scheitert eine kostengünstige Energiewende in Deutschland ohne weitere Windräder? Warum stockt der Ausbau der klimafreundlichen Windkraft hierzulande? "ZDFzoom" geht diesen Fragen am Mittwoch, dem 26. Februar 2020, um 22:45 Uhr nach - in "Das Ende der Energiewende? - Wie die Windkraft in Deutschland scheitert".

Der Ausbau der Windkraft ist in den vergangenen Jahren stark eingebrochen. Doch ohne die günstige Energiequelle könnte eine ganze Branche vor dem Aus stehen, und die von der Bundesregierung noch vor kurzem beschlossenen Klimaschutzziele könnten nicht eingehalten werden. "ZDFzoom"-Reporter Jörg Moll zeigt, warum und in welchem Umfang Windkraftanlagen an Land in den nächsten Jahren ausgebaut werden müssten, damit Deutschland seine Klimaziele doch noch kosteneffizient einhalten kann.

Zur Sendung

Der Biber - ein Freund und Helfer

Baumeister am Wasser Broschüre: Baumeister am Wasser. Der Biber - ein Freund und Helfer  (BN)

Der Biber gestaltet Bach- und Flusslandschaften mehr als jedes andere Tier und schafft Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten.

Mehr Informationen

Thesenpapier der Umweltverbände

Thesenpapier zum naturverträglichen Ausbau der Windenergie Thesenpapier der Umweltverbände zum naturverträglichen Ausbau der Windenergie  (BUND)

BUND-Bestellkorb